JtfO - Tennis

 

Die äußeren Bedingungen waren alles andere als gut – bei extrem wechselhaftem Wetter hatten die

Beteiligten berechtigte Zweifel, ob der Spieltag von „Jugend trainiert für Olympia“ Tennis 2014
vollständig über die Bühne gehen konnte.
Am Mittwoch, 07.05.2014 kam es auf der Anlage des TV Rommelsbach zum diesjährigen „Jugend trainiert-
für Olympia“ Wettkampf im Kleinfeld Tennis. Für die Waldschule Ohmenhausen waren 2
Teams am Start, insgesamt waren 6 Schul-Teams zum Wettbewerb angemeldet. Gespielt wurde
eine Vorrunde mit 2 Dreiergruppen. Nach den Gruppenspielen haben dann die beiden Gruppenersten
im Finale den Sieger und Zweiten ermittelt, im „kleinen“ Finale wurde der 3. und 4. Platz
ausgespielt und die Gruppendritten spielten um Platz 5 und 6.
Und es sollte ein sehr erfolgreicher Tag für Ohmenhausen werden. Trotz der widrigen Bedingungen
konnten sich die Waldschüler immer wieder konzentrieren und motivieren. Unter den
Augen der elterlichen Betreuer setzte sich die 1. Mannschaft mit Jacob Schaal, Leander Deh, Ines
Mayr und Tizian Bühner in beiden Gruppenspielen klar durch und konnte sich als Gruppenerster
für das Finale qualifizieren. Dort siegte erstmals Ohmenhausen 1 gegen die Gegner aus
Rommelsbach. Somit qualifizierte sich die 1. Mannschaft sensationell für die nächste Runde,
die in Ulm stattfinden wird. Mit dem 3. Platz der 2. Mannschaft um Felix Kaiser, Sarah Schäfer,
Julia Schwarzinger und Levin Schott war der Tennis-Tag perfekt für die Waldschule
Ohmenhausen gelaufen. Die bisher erfolgreichste Teilnahme am „Jugend-trainiert-für Olympia“-
Wettbewerb im Kleinfeld Tennis war erreicht. Auf Rückfrage bei den Spielern hieß es dann
auch:“Wir hatten zwar einen nassen, aber tollen Tennistag in Rommelsbach und viel Spass dabei!“-
das sagt doch alles. Es können ALLE Spieler stolz sein, denn nur durch den tollen Einsatz war
dieser Erfolg möglich. Danke auch an die mitgereisten Eltern und Betreuer. Für die nächste Runde
in ULM drücken wir nun schon die Daumen und wünschen toi-toi-toi und viel Erfolg!
Für die freundliche Mitarbeit am Bericht bedanke ich mich auch beim „Co-Autor“ Tizian.

                                                                                          Thomas Bühner

Von Seiten der Schule ein herzliches Dankeschön an alle durchführenden Eltern.

Hier einige Bilder:

2014-05-07_12.22.00
2014-05-07_13.25.07
2014-05-07_14.50.06
2014-05-07_14.53.37
2014-05-07_14.55.31
2014-05-07_14.57.44
2014-05-07_15.37.12

 

Finale auf Ebene des Regierungspräsidiums Tübingen

Am Dienstag, den 24. Mai 2014 machten sich die vier Viertklässler Tizian Bühner, Leander Deh, Ines Mayr und Jacob Schaal nach der dritten Schulstunde in zwei Elterntaxis auf den Weg zum SSV Ulm. Dort wurde das RP-Finale im Grundschultennis ausgetragen, für das sich das „Team I“ der Waldschule vor drei Wochen auf Kreisebene qualifizierte.

Nach einer langen Anfahrt und einem kurzen Mittagsvesper begannen um 14 Uhr die Spiele.
Auf teils recht improvisierten Kleinfeldtennisplätzen traten sechs von acht qualifizierten Schulmannschaften aus dem Regierungspräsidium Tübingen in zwei 3er-Gruppen gegeneinander an.
Für das Waldschulteam lief von Anfang an alles bestens. Alle vier Einzel und beide Doppel konnten unsere vier „Tenniskinder“ in ihrem ersten Gruppenspiel sehr deutlich für sich entscheiden. Auch der zweite Gegner konnte nicht viel gegen uns ausrichten; auch hier hieß es 6:0 für die Waldschule. Damit war Ohmenhausen Gruppenerster und zog ins Finale ein. Dort wartete der Gruppenerste der Gruppe 1, die Grundschule Michelsberg aus Ulm. Hochmotiviert und konzentriert gingen Jacob, Leander, Ines und Tizian in ihre Einzel. Und sie wurden belohnt: Nach sehr spannenden Ballwechseln konnten die Waldschüler nach jeweils achtminütiger Spielzeit drei von vier Punkten erringen.
In der darauf folgenden Taktikbesprechung wurde festgelegt, in welcher Paarung die beiden Doppel antreten würden, um den wichtigen weiteren Punkt zum Sieg zu holen. Und auch hier lagen die Kinder in ihrer Einschätzung goldrichtig und gewannen am Schluss hochverdient mit 4:2.
Als Belohnung gab es für die glücklichen Sieger auf der Heimreise noch eine Stärkung bei einem beliebten amerikanischem Restaurant.
Die Betreuerinnen Christina Schaal und Andrea Mayr sind stolz auf „ihre“ Mannschaft: „Es ist toll zu sehen, wie sich die Kinder in den letzten Jahren entwickelt haben. Besonders gefreut haben wir uns über den hervorragenden Team-Geist der Kinder. Wir sind nun alle gespannt auf das Landesfinale am 11. Juli in Stuttgart.“

                                                                                                                      Christina Schaal

Hier einige Bilder:

2014-05-27_17.10.36
2014-05-27_17.10.40
DSCN3255
DSCN3258
DSCN3260
DSCN3263
DSCN3269
DSCN3271
DSCN3286
DSCN3287
DSCN3289
DSCN3290
DSCN3295
DSCN3298
JtfO-Sieger_HF

 

Im Kleinfeld die Größten in Baden- Württemberg - Beeindruckender Gesamtsieg bei „Jugend Trainiert für Olympia“ für das Tennis Team der Waldschule

Anfang Mai hat diese Story mit 2 Mannschaften beim Wettbewerb für Grundschulen im Kleinfeldtennis auf Kreisebene erfolgreich begonnen. Die beiden Mannschaften, die für die Ohmenhausener Waldschule an den Start gingen, erreichten in Rommelsbach damals Platz eins und drei. Die Kinder der siegreichen ersten Mannschaft Tizian Bühner, Leander Deh, Ines Mayr und Jacob Schaal durften somit Ende Mai in Ulm beim Finale des Regierungspräsidiums antreten. Hier ging es gegen fünf andere qualifizierte Mannschaften. Auch hier gewann das Team in beeindruckender Manier ihre Matches bzw. die Gesamtwertung. Am vergangenen Freitag, am 11. Juli, sollte es dann beim Landesfinale, bei dem die Sieger der vier Regierungspräsidien Baden-Württembergs gegeneinander antreten mussten, zu einem erfolgreichen Ende kommen. Als Rahmen für diesen Wettbewerb und als riesigen Ansporn für die teilnehmenden Kinder diente die Anlage des TC Weißenhof in Stuttgart, wo parallel der Mercedes Cup 2014 stattfand. Mit dem 12 köpfigen Fanclub und Betreuerstab ging es morgens los. Damit die 4 Spieler ihre Konzentration aufbauen konnten, wurde extra ein eigenes Teamfahrzeug eingerichtet. Auf der Anlage angekommen, konnten die Spieler den „Großen“, z.B. Fabio Fognini (15.ATP Weltrangliste) oder Santiago Giraldo (35.ATP WRL) beim Einschlagen zuschauen und sich passend einstimmen. Dann ging es in die Halle, wo die Spiele stattfinden sollten. Im Halbfinale spielte unser Team den württembergischen Grundschulmeister gegen die Leonhard-Sachs-Schule aus Crailsheim aus. Den Auftakt bildeten Leander und Tizian mit ihren Einzeln. Die Beiden ließen keinen Zweifel aufkommen, was sich das Team für diesen Tag vorgenommen hatte. Beide gewannen klar vor Ende der Spielzeit von 10 Minuten nach 21 gewonnenen Punkten und es stand 2:0. Es folgten Ines und Jacob, die es ihren Teamkameraden nachmachen wollten, und ebenfalls vor der Zeit nach Punkten ihre beiden Matches gewinnen konnten. Somit stand es nach den Einzeln 4:0 für die Wald-schüler. Und weil es so großen Spaß machte, setzen die beiden Doppel fort, was in den Einzeln begonnen hatte. Beide Doppel wurden klar gewonnen und so siegte unser Team mit 6:0 gegen Crailsheim und durfte nun im Finale gegen den badischen Grundschulmeister aus Markelfingen antreten. Und das Finale sollte deutlich enger werden, denn die Badener waren im Kleinfeld ebenfalls gut auf- bzw. eingestellt. Aber die Ohmenhausener Kinder bewiesen nicht nur Spiel- sondern auch Nervenstärke. Die Zuschauer fieberten mit, das Team feuerte sich gegenseitig an und so konnten trotz großer Gegenwehr wieder ALLE Einzel gewonnen werden. Ein sensationeller Erfolg! In den beiden Doppeln war dann auch zu spüren, dass die „Luft etwas raus“ war und nicht mehr mit der letzten Konzentration zu Werke gegangen wurde. So konnte sich Markelfingen noch den „Ehrenpunkt“ zum Endstand von 5:1 für die Waldschule sichern. Nach dem letzten Ball war die Freude natürlich riesig über diesen tollen Erfolg – und nun dürfen sich Tizian, Leander, Ines und Jacob zu Recht BADEN-WÜRTTEMBERGISCHER GRUNDSCHULMEISTER im Kleinfeld nennen! Bis zur Siegerehrung mit den obligatorischen Reden und Ansprachen der vielfach Offiziellen um 16 Uhr genossen die Spieler und die Mitgereisten noch das Viertelfinalflair, jagten Autogrammen und Präsenten nach und hatten insgesamt viel Spaß nach ihrem gemeinsamen Erfolg. Wir gratulieren zum Titel und dem tollen Erfolg!

                                                                                      Thomas Bühner

 

DSCN3461
DSCN3466
DSCN3471
DSCN3476
IMG-20140711-WA0002
IMG_0363
IMG_0373

 

Lesen Sie hierzu auch den Pressebericht!